* Startseite     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt



* Links
     Forum zur "Lindenstrasse"
     xkcd! Schräge Mathematiker-Comics
     George Starostins Musik-Seite! Genial!






Condor (leider nicht El Condor pasa)

Der "Ferienflieger", so machen sie Reklame. Vermutlich weil die Saftschubsen alls aussehen als hätten sie Ferien nötig.

Aber der Reihe nach. Vor paar Tagen einen längeren Condorflug gemacht. 13 Stunden.

Wollte eigentlich upgraden auf Comfort Class, aber was beim Hinflug noch 260 Euro kostete sollte nun 765 Dollar wert sein. Weil November und nicht mehr Oktober war. Also Touristenklasse geflogen.

Man soll ja viel trinken an Bord. Insbesondere weil man nicht mehr rumlaufen soll. Auch beim Tankstop war Sitzenbleiben (aus angeblichen Sicherheitsgründen) Zwang. Viel trinken, aber wie? Mitnehmen an Bord darf man nichts mehr, und das zweite Getränk kommt erst nach 4½ Stunden.

Und dann meint die für eine Stewardess ohnehin übergewichtige Blondine noch so könne sie das Essenstablett nicht mitnehmen. Ich hatte zwei Tabletts freundlicherweise ineinandergestellt. Stelle ich sie also wieder auseinander und verteile die Abfälle (die sie ohnehin gleich darauf in den Müllbehälter schmeißt) gleichmäßig auf beide Tabletts.

Ärgere sie dann später als sie kein Kleingeld hat indem ich jeden Artikel mit einem neuen großen Schein bezahle. Die redete mit mir kein Wort mehr.

Auf dem Hinflug hingegen hatte es Condor fertiggebracht das Gewicht der Koffer zu bemängeln. Da gaben sie mir zwei Kartons in die ich einen Teil des Kofferinhalts umpackte. Das Flugzeug wog daduch nicht weniger (eher ein paar Gramm mehr) aber so mußte ich keinen Aufpreis zahlen, sonst wären es 110 Euro gewesen.

Und reden wir nicht über den Sitzabstand der die Frage aufwirft ob man sich im Flugzeug oder noch in einem als Warteraum dienenden Modell befindet.

Mit Condor wird das Fliegen halt zum Erlebnis.

13.11.06 22:50


Werbung


Wie sieht der Äquator aus?

Zum Thema fliegen fällt mir noch eine Frage ein die mir wohl nie beantwortet wird.

Wenn man über den Äquator fliegt sagt der Kapitän das durch und wackelt mit den Flügeln. Gut und schön, das ist ja eine nette Sitte.

Aber warum gucken die Leute dann aus dem Fenster? Was glauben sie auf dem Wasser zu sehen? Eine gestrichelte Linie?

Wenn das jemand weiß: Für eine Antwort bin ich so was von dankbar.

22.11.06 21:26





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung