* Startseite     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt



* Links
     Forum zur "Lindenstrasse"
     xkcd! Schräge Mathematiker-Comics
     George Starostins Musik-Seite! Genial!






Kyrill fördert die Kommunikation

"Alle reden vom Wetter, wir nicht." Das war mal der Werbeslogan der Bahn.

Haben sie wohl wegen Unglaubwürdigkeit ad acta gelegt.

Insbesondere nachdem Kyrill sein Unwesen getrieben hat und der Bahnverkehr komplett eingestellt wurde. Wobei die Bahn ja netterweise noch Züge aus Frankfurt hat abfahren lassen als schon klar war daß der Verkehr stillgelegt wird.

Ich war schon etwas früher unterwegs und strandete in Kassel. Aber ich beklage mich nicht. Im Zug hatte sich am Tisch bereits vorher eine nette Runde zusammengefunden. Fünf Jurastudenten, Marion die Ernährungswissenschaftlerin, Svenja die irgendwas studiert und ich.

Svenja hat den großen Vorteil nur paar hundert Meter vom Kasseler Bahnhof entfernt zu wohnen. Und lud freundlicherweise die ganze Truppe ein. Die Juristen wurden dann doch per Auto abgeholt, aber auch so wurde es eine nette Runde und die arme Studentin und ihre Mitbewohner bekamen mal was Gescheites zu essen da Marion und ich jeweils Vorräte dabei hatten die dann in der Pfanne landeten.

Im Nachhinein ein netter Abend.

24.1.07 23:33
 


Werbung


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Dani (31.1.07 12:16)
Gab es Pralinen zum Nachtisch?


Jack (14.8.07 11:21)
Interessant. Mir ging es dabei sehr ähnlich. Auch wir sind abends in Frankfurt losgefahren, obwohl es klar war, dass die Züge nicht weit kommen werden. Glücklicherweise war für uns bereits in Fulda Schluß, und dort stand ein ICE, der unterwegs zurück nach Frankfurt war. So haben wir drei Stunden nach Fulda und wieder drei Stunden zurück nach Frankfurt gebraucht. Wenigstens konnten wir dann die Nacht immer noch in unseren Appartments verbringen. Unser Kollege, der bis nach Lübeck sollte, ist aus Bedenken, es könne knapp werden, bis Mitternacht dort zu landen, einen Zug früher gefahren und eben auch in Kassel versackt. Jetzt schwärmt er seit dem von der Gastwirtschaft "Zur Tankstelle" in Kassel-Wilhelmshöhe, in der er sich mit zwei neugewonnenen Freunden in der Kyrill-Nacht anständig hat volllaufen lassen.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung